Filme von A-Z

Filme nach Genre

Filme suchen

Red Screening - Blutige Vorstellung

Original-Titel:

Al morir la matinée

Blu-ray-Verkaufsstart:

23.04.2021

Jetzt kaufen:

Bei kaufen:

Jetzt anschauen:

  • Lovefilm
  • iTunes
  • Videoload
  • Maxdome

Montevideo 1993: die Nacht ist stürmisch, im Kino "Cine Opera" läuft ein Horrorfilm. Ana, die Tochter des Filmvorführers, hat ausnahmsweise die Nachtschicht für ihren Vater übernommen. Eigentlich kein Job, der besonders aufregend ist, eher das Gegenteil. Doch in dieser Nacht kann von Ruhe und gediegener Langeweile nicht die Rede sein: Ein erbarmungsloser Killer hat für die Vorstellung ein Ticket gelöst! Im Schutz der Dunkelheit des Kinosaals lässt der blutrünstige Mörder seinem Drang freien Lauf und metzelt, was das Zeug hält. Schon bald muss Ana nicht nur um ihr Überleben kämpfen, sondern auch versuchen, möglichst vielen Besuchern einen grausamen Tod zu ersparen.

Ein bisschen klassischer Slasher, etwas Giallo und jede Menge Passion für das Horror-Genre: Mit RED SCREENING – BLUTIGE VORSTELLUNG hat der uruguayische Regisseur Maximiliano Contenti einen blutigen Retrospaß vorgelegt, der die Zuschauer gnadenlos gut unterhält und vor Spannung gleichzeitig die Fingernägel abkauen lässt – egal, ob man sich beim Anschauen im Kino oder in den heimischen vier Wänden befindet.  

CAST & CREW

BESETZUNG

Ana Luciana Grasso
Tomas Franco Duran
Come Ojos Ricardo Islas
Anglea Julieta Spinelli
Mauricio Pedro Duarte

STAB

Manuel Facal Drehbuch
Maximiliano Contenti Regie, Drehbuch, Produktion
Alina Kaplan Produktion
Lucía Gaviglio Salkind Produktion
Benjamin Silva Kamera
Hernán González Musik
Santiago Bednarik Schnitt

DVD & Blu-ray

Mediabook Limited Edition (DVD & Blu-ray)

Verkaufsstart23.04.2021
Ean4042564211924
TonDeutsch, Spanisch DD 5.1 + DTS HD MA 5.1
UntertitelDeutsch
Bild2.35:1 (16:9) + 2,35:1 (1080p)
Dauer88 Minuten
Fsk18
Bonusmaterial

Behind the Scenes, Special Effects Making-of, Trailer, Booklet, Poster

Jetzt bei amazon kaufen!

PRESSESTIMMEN

"Ein Film für echte Slasherfans, die handgemachten Splatter zu schätzen wissen." Filmchecker.wordpress.com

 

"Verdammt viel Ernte vom Gore-Acker." Moviebreak.de

 

"Kurzweilig und voller Nostalgie." Hard:line Filmfestival

 

"Ein raffinierter und stilvoller Horror, bei dem die Schreie nicht nur auf der Leinwand zu hören sind." Backseat Mafia

 

"Abgetrennte Gliedmaßen, Blutfontänen, blitzende Messer in einem charmanten Ambiente mitsamt Hommagen an Argento und Co." Yearsofterror.eu

 

"Stylisch, atmosphärisch, bietet ordentlich Gekröse." Die Medienhure

 

"Super Tempo, fantastischer Score, und viele großartige, blutige Kills." Horrorobsessive

 

"Der Beweis, dass der Giallo-Slasher immer noch funktioniert." Movie Addicts